Promenade an den Gast-Wohnwagen beim Drachenfest auf dem Kronsberg in Hannover. Foto: Volland
01.10.18 19:52

Manchmal haben wir Grünen in KiBeWü ja das Gefühl, für die Leute "aus der Stadt" liegt unser Bezirk KiBeWü eher Jottwede. Und dann ist Drachenfest am Kronsberg und alle kommen hin. Wir waren mit einem Stand dabei.

Der prämierte Lerngarten im Projekt 'Kronsberg Life Tower'. ( Foto: KLT/Privat)
02.08.18 19:29

Text aktualisiert im September 2018

Das Freizeit-Angebot " Kronsberg Life Tower" für Kinder und Jugendliche vom Kronsberg soll laut Verwaltung der Landeshauptstadt Hannover seine jetzigen, von der LHH gepachtete Fläche aufgeben. Wo jetzt ein 20 Meter hohes Klettertipi steht, ein prämierter Lerngarten und ein von vielen Tieren bevölkertes Biotop entstanden ist, sollen Sportplätze gebaut werden. Wir wollen anders planen und setzen uns dafür ein, dass dieses vorbildliche und erfolgreiche Angebot bleiben kann, wo es ist und weiterarbeiten kann.

Viel frischer Sand für den Spielplatz an der Angerstraße. Der Bauzaun um den Sandkasten hat nach vier Jahren endlich ausgedient. (Foto: Grüne KiBeWü)
10.07.18 18:20

Vier Jahre lang war auf dem Spielplatz Ecke Angerstraße/Pappelteich in Bemerode der Sandkasten von einem Bauzaun abgesperrt. Trotz Anträgen und Bitten aus dem Bezirksrat. Im Juni haben wir die Verwaltung offiziell gefragt, wie sie das eigentlich selbst findet. 14 Tage später rückte der Bagger an.

Bild: Pixabay CC0 public domain
19.06.18 14:54

Zu Beginn des Jahres hat Bildungsdezernentin Rita Maria Rzyski bei einer Einwohner*innen-Infoveranstaltung im Stadtteilzentrum KroKuS unter anderem Pläne für eine "weiterführende Schule" auf dem Schützenplatz in Bemerode vorgestellt. Von einem 18. Gymnasium war und ist die Rede. Dies wäre für die gymnasialen Oberstufe der IGS Kronsberg ein existentielles Problem. - Ein Gymnasium? Nicht mit uns. Wir wollen 'Schulen der Zukunft'.

Sabine Gerke
"Hat jeden umarmt. War entwaffnend herzlich. Trug immer Lippenstift, selbst beim Sport. Hatte immer Stift & Papier dabei. Ein Espresso ging immer" - sagt ihre Tochter. Foto: Johanna Gerke
04.03.18 18:04

Am 6. März wird in Wülferode ein Straßenschild enthüllt. Der Sabine-Gerke-Weg erinnert künftig an die 2012 verstorbene Künstlerin und Illustratorin Sabine Gerke, die in einer Nachbarstraße gelebt und gearbeitet hat. Der Bezirksrat hat die Widmung auf unsere Anregung hin beschlossen.

Seiten