Absperrpfosten Kattenbrook-Park: einer reicht

Drei Pfosten - einer reicht. Im Kattenbrookpark am Kronsberg. Foto: M. Meyer /Volland
13. Februar 2019

Schildbürgerstreich im Kattenbrook-Park: Ein Anwohner hat die Stadt darauf aufmerksam gemacht, dass wegen zwei Absperrpfosten auf dem Weg keine Rettungsfahrzeuge in den Park einfahren können. Besser wäre ein klappbarer Feuerwehrspfosten. Der wurde dann auch montiert - zwei Meter hinter den starren Absprerrpfosten. Wir machen darauf aufmerksam: Die beiden müssten dann schon auch weg.  Diesen Antrag konnten wir zurückziehen, da sich das Problem wundersam zwei Tage vor der Sitzung erledigt hat.

 

Unser Antrag zur Bezirksratssitzung am 13. Februar 2019 im Wortlaut: https://e-government.hannover-stadt.de/lhhsimwebre.nsf/DS/15-0358-2019