Anträge

12. September 2018

Im Norden des Kronsberges wird es enger: Auch hier werden jetzt Wohnhäuser und eine Kita gebaut. Dadurch gibt es zukünftig eine Hundeauslaufwiese weniger. Wir fragen, ob die Verwaltung Möglichkeiten geprüft hat, dafür nördlich der Von-Escherte-Straße einen Ersatz zu schaffen. Unser Gedanke dabei: Hunde, die auf einer Wiese toben können, kommen dabei nicht in Konflikt mit Jogger*innen oder Radverkehr. Aus der Antwort: Die Planungen dafür sind noch nicht abgeschlossen.  Auf der vorhandenen Grünverbindung am Rande des geplanten Baugebietes und nördlich angrenzend seien aber über drei Kilometer Hundeauslaufwege vorhanden.

Parkplätze, die niemand braucht, Tempo 50 für Autos und kein Radweg: "Hinter dem Dorfe" in Bemerode. Foto: Volland
12. September 2018

Im Haushalt 2019/2020 soll Geld für den Bau eines Radweges an der Straße Hinter dem Dorfe in Bemerode zur Verfügung gestellt werden. Das fordern wir in einem Haushaltsänderungsantrag, denn bisher teilen sich Radfahrer*innen in der Straße die schmale Fahrbahn mit Autos, die 50 km/h fahren dürfen, aber oft sehr viel schneller sind. Denn eine Temporeduzierung sei hier rechtlich nicht möglich, hat die Verwaltung kürzlich mitgeteilt.

Lastenrad "Hannah" 2017 am beim Sommerfest auf dem Thie am Kronsberg. Foto: Hobrock/ Grüne KiBeWü
12. September 2018

Viele Stadtbezirksräte in Hannover haben bereits ein Leihlastenrad "Hannah" für ihre Bürgerinnen und Bürger angeschafft. In manchen Bezirken gibt es inzwischen sogar mehrere Hannahs. In KiBeWü verhandeln die GRÜNEN schon seit einem Jahr darüber, gegen immer neue Widerstände. Dabei ist die Nachfrage durch eine Testphase im vergangenen Jahr belegt ist - und das Geld für die Anschaffung auch vorhanden wäre. Wir haben bereits im Juni einen Antrag auf Anschaffung einer KiBeWü-eigenen Hannah gestellt. Diesen Antrag hat die SPD noch einmal zur Beratung in die Fraktion gezogen. Im September wird nun darüber abgestimmt. Ergebnis: Mit 9 Stimmen dafür (6 davon kamen von der CDU) und 9 Enthaltungen (SPD, FDP, Max Wahl) wird das Leih-Lastenrad Hannah für den Stadtbezirk angeschafft.

12. September 2018

Die Verwaltung der LHH schlägt vor, an die Ecke Wülferoder Straße / Wilhelm-Göhrs-Straße in Bemerode eine Grundschule zu bauen. An dieser Stelle herrscht aber schon heute ganz ohne Elterntaxis teilweise Verkehrschaos - besonders zu Messezeiten. Es ist eine sehr gefährliche Ecke für Kinder. Als Ortskundige fordern wir deswegen die Verwaltung auf, doch erstmal die derzeitige Situation gründlich zu prüfen. Das Ergebnis: Nachdem die SPD unseren Antrag im Juni in die Fraktion gezogen hat, so dass nicht abgestimmt werden konnte, fand er im September mit den Stimmen der GRÜNEN, der CDU, der FDP und des Einzelverteters  von der Linken eine Mehrheit gegen die SPD (  12 dafür, 6 dagegen).

Zugang zum Gelände des ehemaligen "Kronsberger Hofes". Foto: Volland
13. Juni 2018

Im Januar 2016 hat die Landeshauptstadt den „Kronsberger Hof“ in Bemerode übernommen. Ein Jahr später sind drei Wohngruppen von unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten dort eingezogen. Im Sommer 2018 betreute Diakovere aber nur noch zwei Wohngruppen in dem ehemaligen Hotel. Wir möchten wissen, was die LHH mit dem Objekt vorhat. Aus der Antwort: Das Objekt  ist in einem schlechten baulichen Zustand und hat gravierende statische Mängel. Ab dem 31.12.2018 dürfen keine unbegleiteten Minderjährigen Flüchtlinge mehr dort untergebracht werden. Die Verwaltung prüfe neben der Weiternutzung für kommunale Zwecke auch eine Veräußerung des Objektes.

Vier jahre lang abgesperrt: Der Sandkasten auf dem Spielplatz Angerstraße in Bemerode. Foto: Volland
13. Juni 2018

Seit etwa vier Jahren ist der Sandkasten auf dem Spielplatz Angerstraße in Bemerode von einem Bauzaun umgeben, obwohl die Entscheidung zur Erneuerung seit Langem gefallen ist. Wir fragen die Verwaltung, wie sie es beurteilt, dass der Metallzaun über vier Jahre unverändert die Nutzung verhindert. Aus der Antwort: Ab Ende Juni 2018 wird der Spielplatz saniert.

13. Juni 2018

Die meisten Menschen, die mit dem Fahrrad vom Kronsberg in Richtung Innenstadt fahren, queren die Brabeckstraße um durch die "Alte Bemeroder Straße" zum gut ausgebauten Radweg an der Bemeroder Straße zu gelangen. Genauso zurück. Das Kernstück dieser Hauptroute wollen wir zur Fahrradstraße machen - ganz wie es SPD, FDP und Grüne im Bauausschuss der Stadt grundlegend für Hannover vereinbart hatten. Ergebnis: Unser Antrag wurde in der Juni-Sitzung von allen Parteien außer der Linken mit 15 gegen 4 Stimmen abgelehnt.

Soll schöner werden: Der Bemeroder Rathausplatz. Foto: Volland
13. Juni 2018

Der Bemeroder Rathausplatz ist in den vergangenen Jahren beliebter und belebter geworden. Aber da geht noch was, finden wir: Die derzeit etwas schmutzigen Betonquader am Rande des Platzes könnten mit Holz optisch und funktional zu Sitzbänken aufgewertet werden. Das Ergebnis: Unser Antrag wurde in der Juni-Sitzung einstimmig angenommen.

Sitzbank falsch herum in Kirchrode
Schön zum Sitzen, leider falsch herum. Foto: Volland
13. Juni 2018

Im Zentrum von Kirchrode ist ein schöner neuer Platz entstanden. Allerdings gibt es einen kleinen Fehler: Die Sitzbänke stehen nach dem Empfinden der meisten Kirchröder*innen falsch herum - nämlich mit dem Rücken zum Geschehen und der Sonne. Unsere Idee im Antrag: Eine zusätzliche Bank, die gegenüber aufgestellt wird, kann aus dem Ganzen eine schöne Sitzgruppe machen. Ergebnis: Der Antrag wurde in der Juni-Sitzung einstimmig angenommen.

Seiten