Gefahrenstelle für den Radverkehr am Kronsberg beseitigt

  • Veröffentlicht am: 20. August 2017 - 19:39
Keine Bordsteinkante mehr am Ende der Fahrradstraße am Kronsberg.
Keine Bordsteinkante mehr am Ende der Fahrradstraße am Kronsberg. Foto: Grüne KiBeWü / Hobrock)

Seit kurzem gibt es am Kronsberg in Bemerode eine gefährliche Stelle weniger für Radfahrerinnen und Radfahrer. Die hohe Bordsteinkante in direkter Verlängerung der Fahrradstraße am Eingang zum Kattenbrook-Park wurde umgebaut und abgesenkt. „Vorher bestand an diesem Hindernis auch ein hohes Risiko zu stürzen“, sagt Annette Volland, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Stadtbezirksrat. „Gefährlich war das besonders im Dunkeln, bei Laubverwehung oder Schnee, wenn die hohe Kante nicht deutlich zu erkennen war.“  Die Grünen hatten die Verwaltung im Frühjahr mit einer Anfrage im Bezirksrat auf das Problem aufmerksam gemacht. „Wir freuen uns, dass hier schnell Abhilfe geschaffen wurde. Allerdings gibt es im Stadtbezirk noch weitere Gefahrenstellen und recht viele unnötige Hindernisse für den Radverkehr“, gibt Annette Volland zu bedenken. „Wir haben das Ziel, da noch viel zu verbessern.“